Leistungsstarke Luftbefeuchter für eine Steigerung der Lebensqualität

Eine angenehme Luftfeuchte fördert die behagliche Atmosphäre in Wohnräumen und ist wohltuend für die Gesundheit. Besonders während der kalten Wintermonate sinkt die Luftfeuchtigkeit in Wohnungen und Häusern rapide herab, da die Heizkörper ständig angeschaltet sind und die Hitze für trockene Luft sorgt. Die Trockenheit während der Heizperiode schwächt das Immunsystem und schafft perfekte Bedingungen für Atemwegserkrankungen. Mit einem zweckdienlichen Luftbefeuchter bleibt die Luftfeuchtigkeit konstant auf einem belebenden Wert zwischen 40 % bis 65 % erhalten und verhindert das Austrocknen der Umgebungsluft.

Verdampfender Luftbefeuchter

Luftbefeuchter für eine optimale Luftfeuchtigkeit

Feuchtigkeit auf einem Blatt

Beständig zu trockene Luft führt zu permanenten Verwirbelungen von Staubpartikeln und einer zu niedrigen Luftfeuchte, die schwere Gesundheitsprobleme nach sich ziehen kann. Die Auswirkungen sind rauhe und trockene Hautstellen, anhaltende Müdigkeit den ganzen Tag über, gereizte Atemwege mit hartnäckigem Husten, Schwächen bei der Konzentration und viele andere Beeinträchtigungen der körperlichen Funktionen. Mit einem leistungsfähigen Luftbefeuchter kann der geringen Luftfeuchte dauerhaft und gezielt entgegen gewirkt werden. Luftbefeuchter arbeiten hygienisch und helfen schnell gegen zu trockene Raumluft. Diese praktischen Geräte können Sie sowohl in der eigenen Wohnung, im Büro und sonstigen gewerblichen Räumen verwenden. Die optimale Luftfeuchtigkeit in genutzten Räumen liegt bei etwa 55 %, jedoch lässt sich dieser Wert sowohl nach oben als auch nach unten um 10-15 % verändern und den persönlichen Anforderungen anpassen. Während der Heizperiode in den Wintermonaten kommt das Lüften an kalten und nassen Tagen oft zu kurz, sodass ein gesunder Wert bei der Feuchtigkeit oft nicht erreicht werden kann. Mit einem Luftbefeuchter lässt sich die richtige Feuchtigkeit bei Bedarf leicht einstellen, damit die Luftqualität auf einem gesunden und wohltuenden Niveau bleiben kann.

Individuell einsetzbarer Luftbefeuchter

Luftbefeuchter sind in einer breiten Angebotspalette erhältlich und eignen sich nicht nur für den privaten Gebrauch, sondern auch für Ausstellungsräume, Büros, Gewerberäume, Kirchen, Museen und die Industrie. Ein konstanter Wert bei der Luftfeuchte ist speziell in stark frequentierten Räumen wichtig, in der eine große Anzahl von Menschen auf engem Raum zusammen ist und arbeitet. Genauso wichtig ist die Luftfeuchtigkeit für wertvolle und antike Kunstwerke, die bei einer zu trockenen Luft porös und rissig werden. Die Investition in einen Luftbefeuchter zahlt sich schnell aus, indem eine gesunde Atemluft in Räumen die Konzentration der Mitarbeiter fördert und Krankheiten verhindert. Auf diese Weise steigt die Produktivität bei den Arbeitsprozessen und krankheitlich bedingte Ausfälle verringern sich. Die Motivation steigt und das Klima am Arbeitsplatz verbessert sich nachhaltig durch einen praktischen Luftbefeuchter. Zu den führenden Herstellern im Bereich der Luftbefeuchter zählen Beurer, Elta, Fakir, Medisana, Longhi, Petra-Electirc, Solis und Wick, deren Geräte den neuesten Normen entsprechen und anhand der wichtigsten Sicherheitsaspekte geprüft wurden.

Elektrischer Luftbefeuchter

Die diversen Bauarten der Luftbefeuchter

Luftbefeuchter gibt es in verschiedenen Bauarten im Fachhandel im Angebot, die ausgehend von Ihren jeweiligen Bedürfnissen ausgesucht werden können. Dazu gehören der Verdampfer, der Verdunster und der Zerstäuber. Die Verdampfer bringen das darin befindliche Wasser zum Sieden und geben dann den entstandenen Dampf an die Raumluft ab. Dabei wird eine hohe Leistung bei der Befeuchtung generiert, die jedoch mit einem überhöhten Energieverbrauch einhergeht. Der Verdampfer arbeitet extrem hygienisch, da durch die Verdampfung des Wassers die daran enthaltenen Keime und Bakterien komplett abgetötet werden. Allerdings besteht die Gefahr des Niederschlages von Kondensat, vor allem wenn die Aufstellung ungünstig und die Umgebung sehr kühl ist. Wenn das verwendete Leitungswasser einen hohen Kalkgehalt hat, besteht das Risiko von Kalkablagerungen im Gerät, welche zu einem erhöhten Wartungsaufwand und teuren Reparaturen führen. Der Verdunster hat in der Regel nur eine geringe bis mittlere Leistungsspanne bei der Befeuchtung, es gibt jedoch auch leistungsfähigere Modelle für größere Räume und offen gestaltete Bauweisen. Durch die Verdunstung wird die Lufttemperatur gesenkt und die Raumfeuchte auf natürliche Art und Weise gesenkt. Die Gefahr der Überfeuchtung besteht nicht, es bildet sich auch kein Aerosol aus. Jedoch erfordert das auf das Verdunsten basierte Gerät eine regelmäßige Reinigung, da sonst die Gefahr der Verkeimung besteht. Bei unsachgemäßer Handhabung verteilen sich schnell Keime und Bakterien im Raum und schwächen das Immunsystem. Mit der Zugabe von Desinfektionsmitteln in das Wasser kann dies verhindert werden. Dagegen nutzen die modernen Zerstäuber Ultraschall oder eine Druckpumpe mit sehr feinen Düsen, um das Wasser zu winzig kleinen Tröpfchen zu vernebeln. Diese Tropfen werden mit einem Ventilator im Raum gleichmäßig verteilt. Der Energieverbrauch ist gering, jedoch muss das Gerät periodisch und sorgfältig gereinigt werden, damit sich keine Keime und Bakterien einnisten können.

Luftbefeuchter ausgehend von Raumgröße auswählen

Im Fachhandel gibt es verschiedene Luftentfeuchter im Angebot, welche konkret dem gewünschten Einsatzzweck dienen. Für eine extrem hohe Luftfeuchtigkeit in Gewerbeflächen und Kellern eignen sich professionelle Geräte, die mit einer besonders starken Entfeuchtungsleistung überzeugen und diese auch langfristig erbringen können. Für überschaubare Wohnräume reichen Basis-Modelle, die an eine normale Steckdose angeschlossen werden und effektiv arbeiten. Das Luftentfeuchtungsgerät für eher kleinere Räume und einen kurzfristigen Einsatz wird normalerweise mit Granulat oder Salzen befüllt, welche die Feuchtigkeit aus der Umgebungsluft ziehen. Die elektrischen und modernen Luftentfeuchter sind auf abweichenden Funktionsprinzipien aufgebaut, die verschiedene Einsatzgebiete bedienen. Überwiegend wandelt eine große Anzahl der Geräte die Raumluft nach dem Prinzip der Kondensation in Wasser um. Die gewünschte Luftfeuchte ist variabel einstellbar und in der Regel liegt die Leistung bei der Entfeuchtung bei einigen Litern pro Tag. Wenn der Behälter voll ist, schaltet sich das Luftentfeuchtungsgerät automatisch ab. Die ideale Luftfeuchtigkeit in Räumen liegt bei etwa 55 %, dieser Wert lässt sich individuell nach oben oder nach unten, entsprechend den persönlichen Vorlieben, anpassen.