Was ist ein Hygrometer?

Ein Hygrometer ist ein Feuchtigkeitsmessgerät zur Bestimmung der Luftfeuchtigkeit. Diese bezeichnet den Anteil an Wasserdampf in der Luft. Wie viel Wasserdampf die Luft maximal aufnehmen kann, hängt von der Temperatur ab. Für den Einsatz in der Wohnung gibt es eine Reihe verschiedener Ausführungen, dabei unterschiedet man zwischen klassischen mechanischen Feuchtigkeitsmessern und digitalen Hygrometern.

Das korrekte Maß an Luftfeuchtigkeit ist ein entscheidener Faktor für ein angenehmes Wohnklima. Ist die Luft zu trocken neigt man zu erhöhter Anfälligkeit Krankheitserregern gegenüber, da die Schleimhäute austrocknen. Außerdem leiden die Atemwege unter trockener Luft. Aber auch bei zu feuchter Luft kann es zu Erkrankungen der Atemwege kommen. Des Weiteren fördert eine hohe Luftfeuchte die Bildung von Schimmel.

Digitales Hygrometer von TFA Dostmann

Digitale Hygrometer

Digitale Hygrometer

Ein digitales Hygrometer besitzt einen elektronischen Feuchtigkeitssensor, welcher im Gegensatz zu mechanischen Varianten, nicht kalibriert werden muss. Dies vereinfacht die Benutzung natürlich ungemein und eignet sich perfekt für den Einsatz in der eigenen Wohnung. Digitale Feuchtigkeitsmesser sind außerdem zum Großteil Multifunktionsgeräte und bieten neben der Bestimmung der Luftfeuchtigkeit auch häufig die Möglichkeit die Temperatur sowie den Luftdruck zu messen. Somit sind sie kleine Alleskönner für den Heimbedarf. Die Geräte verfügen über eine gut lesbare LCD Anzeige und lassen sich stehend oder hängend positionieren. Es gibt die Hygrometer in verschiedenen Größen, so kann man entweder eines und unscheinbares Feuchtigkeitsmessgerät wählen oder eine etwas größere Ausführung, welches man bequem aus einiger Entfernung ablesen kann.

Bessere Geräte besitzen einen Schimmelalarm. Dieser schlägt an, sobald die Luftfeuchtigkeit in Schimmelbegünstigende Regionen gerät, so dass man frühzeitig Gegensteuern kann.

Mechanische Hygrometer

Im Gegensatz zu digitalen Hygrometern wird die Luftfeuchtigkeit bei mechanischen Feuchtigkeitsmessern durch den Einsatz von hygroskopischen Materialien gemessen. Dabei ist das bekannteste das Haarhygrometer. Dieses enthält zumeist ein menschliches Haar. Hygroskopische Materialien ziehen Wasser an und verändern durch die Feuchtigkeit ihre Eigenschaften. Im Falle des Haares dehnt sich dieses bei Feuchtigkeit aus. Wichtig bei mechanischen Hygrometern ist die korrekte Kalibrierung, da diese sonst die Feuchtigkeit nicht korrekt anzeigen. Mechanische Feuchtigkeitsmesser müssen in regelmäßigen Abständen nachkalibriert werden, um stets einen genauen Messwert zu erhalten.

Mechanisches Hygrometer

Schimmelbildung vorbeugen

Schimmelbildung an der Wand

Eine hohe relative Luftfeuchte fördert die Schimmelbildung ungemein. Moderne Dämmmaterialien sowie Fenster unterbinden den Luftaustausch vollständig und die Feuchtigkeit hat keine Möglichkeit mehr, nach draußen zu diffundieren. Aus diesem Grund ist es wichtig, die Wohnung regelmäßig gut durchzulüften. Um jedoch wirklich auf der sicheren Seite zu sein empfiehlt es sich die Luftfeuchtigkeit stets im Auge zu behalten.

Schimmel hat nicht nur schwere Auswirkungen auf die Gesundheit und die Atemwege, sondern schadet auch der Bausubstanz. Dabei setzt er sich vor allem an schlecht belüfteten und schwer zugänglichen Stellen ab.

Was tun bei zu hoher Luftfeuchtigkeit?

Haben Sie festgestellt, dass die Luftfeuchtigkeit in Ihrer Wohnung konstant zu hoch liegt, dann ist es Zeit etwas dagegen zu unternehmen und die Luftfeuchtigkeit zu senken. Eine kurzzeitige Soforthilfe ist das Lüften. Lüften Sie mehrmals täglich für etwa 10 Minuten. Dabei sollten Sie die Fenster komplett öffnen, um die Luft komplett auszutauschen. Dieses sollten Sie etwa vier oder fünf mal pro Tag machen, um überschüssige Feuchtigkeit aus der Wohnung zu entfernen. Die Wirksamkeit sollte Ihnen Ihr Hygrometer zweifelsohne bestätigen. Falls es in Ihrer Wohnung ständige Feuchtigkeitsquellen gibt und das Lüften nicht reicht, ist es sinnvoll zu einem Luftentfeuchter zu greifen.

Was tun bei zu hoher Luftfeuchtigkeit?

Falls das Hygrometer sagt, dass die Luftfeuchtigkeit konstant zu gering ist, lohnt es sich einen Luftbefeuchter anzuschaffen. Diese gibt es in verschiedensten Formen, ob dezent oder dekorativ.